Group 11 Page 1 Group 17 comments Page 1 Desktop / Icon / E-Mail / Schwarz Page 1 Desktop / Icon / Häckchen / schwarz Desktop / Icon / Haken schwarz Icon kreisminus Desktop / Icon / Kreisplus schwarz Group 5 Line Copy Fill 1 Desktop / Icon / Pin / Schwarz Desktop / Icon / Mouseoverplus schwarz Group 8 Fill 1 Desktop / Icon / Pfeil / schwarz links Group Group Group Desktop / Icon / Linkauflistung / Schwarz Desktop / Symbol / Pfeil / links schwarz Desktop / Symbol / Pfeil / links schwarz Group Page 1 Plus Copy Group 10 Rectangle 8 Group Copy Desktop / Icon / schliessen Kreuz / Schwarz Desktop / Icon / Mouse / Schwarz Page 1 Combined Shape Desktop / Uhr / Schwarz Page 1

Rückblick zum DIY-Zaunbauseminar 2018

12. Juli 2018 | geschrieben von HolzLand Bunzel

Rückblick zum DIY-Zaunseminar bei HolzLand Bunzel in Marl

Dem eigenen Garten Grenzen setzen und optische Highlights schaffen. Gartenzäune sind praktisch und tragen maßgeblich zum Erscheinungsbild deines Gartens bei. Selbst gesetzt, wirst du deine Zaunanlage umso mehr lieben. Wie’s funktioniert, erfuhren 12 Teilnehmer unseres DIY-Zaunbauseminars am 23. Juni 2018 bei HolzLand Bunzel in Marl. Unser Geschäftsführer Peter Hönighaus erklärte zusammen mit Zaunprofi Edin Klapija, worauf bei den verschiedenen Materialien zu achten ist. Infos, Tipps und ein live Zaunaufbau waren Teil des Seminars. Individuelle Fragen konnten selbstverständlich auch gestellt werden. Ein Tag voller Tatkraft. Ergebnis: 12 neue Zaunprofis! 😉

Das Fundament als Sicherung

Entscheidend für den Zaunbau ist das Fundament. Damit die Pfosten die Zaunelemente gut stabilisieren, müssen diese im Boden verankert werden. Bei Betonböden rät Peter Hönighaus, die Sicherungen aufzudübeln. Einbetonieren sei außerdem Pflicht, so die Profis. Durch Wind und Wetter sei das Risiko groß, dass das Erdreich den Zaun nicht halten kann.

Die Materialfrage muss individuell entschieden werden. Zwei beliebte Varianten wurden während des Seminars vorgeführt.

Holzzaun | DIY-Zaunseminar bei HolzLand Bunzel in Marl
to Do's | DIY-Zaunseminar bei HolzLand Bunzel in Marl
Peter Hönighaus | DIY-Zaunseminar bei HolzLand Bunzel in Marl
Individuelle Tipps | DIY-Zaunseminar bei HolzLand Bunzel in Marl

Zentimeterarbeit mit Holzzaunelementen

Vorteil des klassichen Holzzauns: Er ist zeitlos und finanziell überschaubar. Die regelmäßige Pflege sollte aber mit bedacht werden. Um Windstößen standzuhalten, muss der Zaun zentimetergenau aufgebaut werden. „Man braucht Pfosten, Holzelemente, Schrauben, Winkel, Anker und – ganz wichtig – eine Wasserwaage“, sagt Edin Klapija. Diese kommt zum Einsatz, um die Pfosten ordentlich zu setzen. Denn stehen die Posten schief, wird der ganze Zaun instabil.

Tipp von den Profis: Niemals alle Pfosten gleichzeitig setzen. Nach dem ersten Pfosten das Holzzaunelement, darauf wieder einen Pfosten. Abwechselnd geht es weiter bis der Zaun komplett ist.

Pfosten anpassen | DIY-Zaunseminar bei HolzLand Bunzel in Marl
Pfosten setzen | DIY-Zaunseminar bei HolzLand Bunzel in Marl
Zaun schrauben | DIY-Zaunseminar bei HolzLand Bunzel in Marl
Zaun setzen | DIY-Zaunseminar bei HolzLand Bunzel in Marl
Zaun befestigen | DIY-Zaunseminar bei HolzLand Bunzel in Marl
Live Aufbau | DIY-Zaunseminar bei HolzLand Bunzel in Marl

Die schnelle Variante mit dem WPC-Steckzaun

Die Alternative zum Holzzaun ist ein Steckzaun aus WPC – einer Mischung aus Holzfasern, Kunst- und Klebstoff. Weder Sonneneinstrahlung noch Schmutz können dem Material etwas anhaben. Einfach zu reinigen und beliebig in Länge und Höhe, ist WPC derzeit eine beliebte Wahl. Über Führungsschienen an den Pfosten können die WPC-Paneele ganz einfach eingeschoben werden.

Auch die Designvielfalt des Materials spricht für sich. Ob Holzoptik, Glas oder Edelstahl: Hier sind keine Grenzen gesetzt. Schau dich einfach mal auf unserer Ausstellung um.

Seminarteilnehmerin Sarah Pfeiffer hat sich für WPC entschieden. Sie ist überzeugt, dass mit den Tipps vom Profi eigentlich nichts mehr schiefgehen kann.

Darüber freuen wir uns sehr und wünschen viel Erfolg beim Zaunbau!

Schau dir doch mal unsere anstehenden Seminare an. Da ist bestimmt etwas für dich dabei!

Schreibe einen Kommentar

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück